HARTMANN in Deutschland

Textile Wundbehandlung

Für alle Bereiche der allgemeinen Wundversorgung eignen sich die aus Mull- und Vliesstoffen bestehenden textilen Wundbehandlungsprodukte von HARTMANN.

Bereits seit 1885 tragen wir permanent zur Verbesserung der Wundbehandlung bei. Heute halten wir Ihnen als erfahrene Experten eine große Auswahl an unterschiedlichen Kompressen und Tupfern aus Mull- und Vliesstoffen bereit.

Unser breites Sortiment bietet Ihnen – um nur einige Beispiele zu nennen – vom bewährten Verbandmull, der allseits beliebten ES-Kompresse bis hin zu unseren gebrauchsfertig vorgestanzten Zellstoff-Tupfern Pur-Zellin, Produkte für Anforderungen aller Art.

ES-Kompressen

Der wohl bekannteste Typ von Mullkompressen sind ES-Kompressen. Sie bestehen aus Verbandmull EN 14079, 17fädig und verfügen über eingeschlagene Schnittkanten (= ES). Dadurch sind die ES-Kompressen mehrfach aufgeklappt in größeren Formaten verwendbar, ohne dass störende Randfäden auftreten. Dies macht die Kompressen, die sowohl steril als auch unsteril zur Verfügung stehen, besonders variabel in der Anwendung.

Peha Schlitzkompressen

Peha Schlitzkompressen bestehen aus Verbandmull EN 14079-VM17, 17fädig, 12fach und eignen sich aufgrund ihres Einschnittes, dem sogenannten Y-Schnitt, sehr gut zur Wundversorgung bei Drainagen, Tracheotomien und Extensionen.

Die Kompressen stehen sterilisiert und zu zwei Stück eingesiegelt zur Verfügung.

Pur-Zellin

Pur-Zellin sind gebrauchsfertig vorgestanzte Zellstoff-Tupfer aus hochgebleichtem Verbandzellstoff. Durch das Stanzen werden die Ränder verfestigt, die Tupfer erhalten eine polsterartige Form und einen guten Zusammenhalt.

Pur-Zellin Tupfer stauben nicht, sind formstabil und abriebfest. Als rationelles medizinisches Hilfsmittel haben sie auch im Krankenhaus und in der ärztlichen Praxis seit Jahren ihren festen Platz.

Pagasling

Die Schlinggaze-Tupfer Pagasling aus Verbandmull EN 14079-VM 20, 20fädig, werden aus nur einem Mullstück gefertigt und sind so fest verschlungen, dass alle Schnittkanten sicher im Innern des Tupfers liegen. Sie verfügen über ein hohes Absorptionsvermögen und dienen zur Blutstillung und Wundreinigung sowie zur großflächigen Hautdesinfektion. Sie sind ein unentbehrliches Hilfsmittel in allen medizinischen Bereichen. Die Größenvielfalt des Tupfersortiments sowie die praxisgerechten Verpackungseinheiten ermöglichen dabei immer einen indikationsbezogenen und damit wirtschaftlichen Einsatz.

Verbandmull

Verbandmull als bewährter Verbandstoff wird wegen seiner vielseitigen Einsatzmöglichkeiten auch heute noch bevorzugt zum Selbstanfertigen individueller Verbandstücke und Wundauflagen verwendet. HARTMANN Verbandmull steht hierzu in verschiedenen Breiten und unterschiedlichen Fädenstärken zur Verfügung.

Reinheit, Saugfähigkeit und Beschaffenheit von HARTMANN Verbandmull entsprechen den Vorschriften EN 14079-VM und werden unter wissenschaftlicher Leitung ständig kontrolliert.

Zetuvit

Zetuvit ist eine hochsaugfähige Kompresse mit seidenweicher Vliesumhüllung. Sie wurde speziell für die Versorgung stark sezernierender Wunden entwickelt und besteht aus vier verschiedenen Materialschichten, die sich optimal ergänzen und der Saugkompresse ihre überzeugenden Eigenschaften verleihen.
Für die äußere Umhüllung findet ein besonders effektives Zweischicht-Vlies Verwendung: Die wundnahe Schicht aus hydrophoben Polyamid-Fasern nimmt selbst keine Flüssigkeit auf und beugt dadurch der Verklebung mit der Wunde vor. Die Vliesinnenseite aus hydrophilen Zellwollfasern verfügt dagegen über eine hohe Kapillarwirkung, durch die Sekrete rasch in den Saugkörper weitergeleitet werden.
Hochgebleichter Tissue-Zellstoff verteilt die Sekrete, sodass die Speicherkapazität des Saugkörpers besser genutzt werden kann.
Der Saugkörper aus weichen Zellstoffflocken verfügt über ein hohes Absorptionsvermögen und eine gute Polsterwirkung.
Eine feuchtigkeitsabweisende, aber atmungsaktive Lage aus Poly-propylenvlies auf der Rückseite der Kompresse wirkt dem Durchschlagen der Sekrete entgegen und dient so auch als Kontaminationsschutz.

Zetuvit ist rundherum geschlossen und an den Enden besonders weich verprägt. Ein blauer Faden kennzeichnet die Rückseite der Kompresse, um Applikationsfehler zu vermeiden.