HARTMANN in Deutschland
Medizinischer Fachhandel > Erste Hilfe und Verbandmittel > Die richtige Behandlung von Schürfwunden

Die richtige Behandlung von Schürfwunden

Schürfwunden sind im täglichen Alltag schnell passiert. Sie entstehen, sobald man mit der Haut an einer rauen Oberfläche entlangstreift. Dies kann zum Beispiel bei einem Sturz, im Sport oder bei der Hausarbeit der Fall sein.

Bei der Entstehung einer Schürfwunde werden oberflächliche Hautschichten abgeschürft und gleichzeitig winzige Blutgefäße verletzt, die unter der Oberhaut liegen. Die Folge sind punktförmige Blutungen, diese Art von Wunden nässt auch sehr häufig. Besonders großflächige Schürfwunden sind zudem sehr schmerzhaft, weil dabei viele Nervenendigungen freigelegt werden. Bei richtiger Behandlung von Schürfwunden heilen diese jedoch meist ohne Narbenbildung ab. Im Folgenden erhalten Sie daher einige Hinweise zur optimalen Pflege von Schürfwunden.

Bei geringfügigen Verschmutzungen genügt es, wenn Sie die frische Wunde unter fließendem Wasser säubern, dann mit einem Wundantiseptikum desinfizieren und mit einem mit der Wunde nicht verklebendem Pflaster (z.B. DermaPlast universal) versorgen. Das Pflaster sollten Sie nach Möglichkeit täglich wechseln.
Bei stärker verschmutzten Schürfwunden sollten Sie die Wunde selbstverständlich intensiver reinigen. Je nach Lage und Größe der Wunde bieten sich dabei ganz unterschiedliche Möglichkeiten wie Teilbäder in antiseptischen Lösungen oder Abtupfen mit Mullkompressen o.ä. an. Nach der Reinigung sollten Sie selbstverständlich auch hier eine entsprechende Wunddesinfektion vornehmen und die Abschürfung mit einem nicht mit der Wunde verklebenden Pflaster versorgen. Dieses Pflaster sollten Sie möglichst täglich wechseln.

Noch besser für die Erstversorgung von Schürfwunden eignen sich übrigens moderne Wundpflaster, die durch ihre hydroaktiven Eigenschaften ein feuchtes Wundmilieu herstellen. Sie halten Schürfwunden dadurch feucht und geschmeidig und unterstützen somit aktiv den Heilungsprozess der Wunde. In diesem Fall muss das Pflaster nicht täglich gewechselt werden. Zu empfehlen ist hier bspw. unser Produkt DermaPlast Hydro Schürfwundenpflaster.

Bei ausgedehnten Schürfwunden mit einem deutlichen Defekt am Gewebe, bei sehr stark verschmutzten Wunden mit einem hohen Maß an Fremdpartikeln sowie bei den ersten Zeichen einer Wundinfektion sollten Sie bitte umgehend Ihren Arzt aufsuchen.